Fundraising

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie die Fundraising-Seite der EKHN. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu
Fundraising

 

Für die Kunst, Gunst zu gewinnen:

Der EKHN FundraisingPreis

Der FundraisingPreis der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau wendet sich an alle der EKHN zugehörigen Gemeinden und diakonischen Einrichtungen auf dem Gebiet dieser Landeskirche. Das Ziel ist, mehr Aufmerksamkeit für das Thema Fundraising und mehr Anerkennung für die damit einhergehenden Aktivitäten und Weiterbildungsangebote zu bekommen.

Da Fundraising insbesondere im kirchlichen Kontext als Beziehungsarbeit verstanden wird und es auch darum geht, die Begeisterung und den Gemeinsinn von Menschen zu wecken und lebendig zu halten, legt der EKHN FundraisingPreis großen Wert auf Nachhaltigkeit: Ausgezeichnet werden in allen Kategorien daher nur solche Projekte, die ihre Einbettung in ein dauerhaftes und stetiges Fundraising-Engagement von mindestens drei Jahren nachweisen können.

In welchen Kategorien können Preise vergeben werden?

  • Bestes Fundraisingkonzept
    für Projekte, in denen einfach an alles gedacht wurde
  • Beste Kreativität
    für Projekte mit besonders einfallsreichen und originellen Elementen
  • Beste Außenwirkung
    für Projekte mit einer besonderen Wahrnehmung auch über die jeweilige Gemeinde oder diakonische Einrichtung hinaus
  • Sonderpreis: Beste Fundraising-Glücksgeschichte für besondere Erlebnisse im Rahmen eines Fundraising-Projekts

Die Erstplatzierten einer Kategorie erhalten jeweils 5.000 Euro, die Zweitplatzierten 2.500 Euro und die Drittplatzierten 1.500 Euro. Grundsätzlich ist es nicht möglich, in mehreren Kategorien prämiert zu werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Welche Aspekte sind für eine erfolgreiche Bewerbung relevant?

  • Die Preisträgerin wirkt in Kirche und Diakonie auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen Nassau und zeigt seit mindestens drei Jahren ein besonderes Engagement im Bereich Fundraising.
  • Die Preisträgerin hat nachahmenswerte und idealerweise auch übertragbare Fundraising-Aktionen erprobt.
  • Das in der Bewerbung genannte Projekt kann bereits abgeschlossen oder noch aktiv sein.
  • Die Preisträgerin hat

    • entweder ein Mitglied ihrer Gemeinde oder diakonischen Einrichtung in der Vergangenheit oder aktuell in die siebenmodulige Fundraising-Weiterbildung entsandt, wie sie in Zusammenarbeit mit der Fundraising Akademie Frankfurt stattfindet, oder bereits verbindlich für den nächstmöglichen Kurs angemeldet,
    • oder eine mehrstufige Beratung durch das Referat Fundraising wahrgenommen,
    • oder kann bei einem Mitglied ihrer Gemeinde oder diakonischen Einrichtung eine Ausbildung nachweisen, die der oben genannten entspricht.

Wie können Sie sich für den EKHN FundraisingPreis bewerben?

Für Ihre Bewerbung gehen Sie bitte auf alle nachfolgenden Punkte ein, damit ein umfassendes Bild von Ihren Fundraising-Aktivitäten entsteht. Für die beschreibenden Textanteile wenden Sie bitte jeweils maximal 500 Wörter auf. Lediglich zur Darstellung Ihrer Fundraising-Glücksgeschichte sind nicht mehr als 1.500 Wörter erlaubt.

  • Name und Anschrift des Antragstellenden mit Nennung von zwei Ansprechpartner*innen
  • Seit wann machen Sie in Ihrer Gemeinde oder diakonischen Einrichtung Fundraising? In welcher Form ist Ihr Fundraising-Team aktiv?

    • Bitte hinterlegen Sie Ihre Aussagen beispielsweise auch mit Veröffentlichungen im Gemeindebrief oder Beiträgen in der Presse.

  • Kurzbeschreibung des Fundraising-Konzepts:

    • Welches Ziel soll/te auf welchem Wege und in welchem Zeitrahmen erreicht werden?
    • Welche Kommunikationsmittel werden/wurden eingesetzt
    • Wie sieht/sah die Mitwirkung der Beteiligten aus?

  • Warum glaubt der Antragsstellende, den Fundraisingpreis in welcher Kategorie zu verdienen?
  • Inwiefern konnten Erstspendende (von Zeit, Engagement, Netzwerken, Sachleistungen und Geld) als regelmäßig Spendende gewonnen werden?
  • In welcher Form werden Spendende (von Zeit, Engagement, Netzwerken, Sachleistungen und Geld) nach ihrer Gabe betreut?
  • Welche Fundraising-Maßnahmen kommen/kamen zum Einsatz?
  • Worin besteht die Nachhaltigkeit des vorgestellten Projekts?
  • Inwieweit kann/konnte das Projekt dem Gemeindeaufbau und der Mitgliederorientierung dienen?
  • Welche Bedeutung und Notwendigkeit gibt/gab es für dieses Projekt in der jeweiligen Gemeinde oder diakonischen Einrichtung?

Anmeldeschluss für den EKHN FundraisingPreis 2020

Die vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen müssen dem Referat für Fundraising und Mitgliederorientierung der EKHN bis zum 31. Oktober 2019 vorliegen, damit das Projekt für die Preisverleihung beim Fundraising Forum Frankfurt 2020 berücksichtigt werden kann.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Katrin Lindow-Schröder
Referat Fundraising und Mitgliederorientierung
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Paulusplatz 1
64285 Darmstadt

Oder per Mail an: fundraising@ekhn.de

Fragen? Sie erreichen Frau Lindow-Schröder telefonisch unter 06151 405-221 oder per Mail katrin.lindow-schroeder@ekhn.de  

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top