Fundraising

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie die Fundraising-Seite der EKHN. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

EKHN FundraisingPreis

Übergabe des EKHN FundraisingPreises 2021

ekhnPreisträger*innen des EKHN FundraisingPreises 2021

Im Rahmen des diesjährigen Fundraising-Forums Frankfurt haben die beiden Erstplatzierten des EKHN FundraisingPreises 2021 ihre Urkunden erhalten. (Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken!)

ekhnÜbergabe des EKHN FundraisingPreises 2021 an das Evangelische Hephata Diakoniezentrum e.V.

Fundraising-Aktivitäten von Kirchengemeinden oder kirchlichen und diakonischen Einrichtungen anerkennen und zu neuen ermuntern - darum geht es beim EKHN FundraisingPreis im Wesentlichen. In diesem Sinne wurde der Preis 2019 neu konzipiert und seitdem in vier Kategorien vergeben, jeweils für das beste Fundraising-Konzept, die beste Außenwirkung und die beste Kreativität. Darüber hinaus gibt es einen Sonderpreis für die beste Fundraising-Glücksgeschichte.

Preisübergabe im Rahmen des Fundraising-Forums Frankfurt 2021

Im Rahmen des alljährlichen Fundraising-Forums überreicht Pfarrer Wolfgang Prawitz den Erstplatzierten den Preis, der dieses Jahr nur in zwei Kategorien vergeben werden konnte und mit jeweils 5.000 Euro dotiert ist:

Erster Platz "Beste Außenwirkung"

Die Evangelische Kirchengemeinde Steinheim am Main, vor Ort vertreten durch Anke Menzel (auf dem Gruppenfoto vorne links), erhielt den Preis „Beste Außenwirkung“: Unter dem Motto „Steinheim für alle!“ hat sich die Gemeinde bereits 2009 dazu entschlossen, ein Familien- und Generationenzentrum zu bauen, und es anschließend auch zu betreiben. Im Einzelnen ging es darum, eine Kindertagesstätte neu zu bauen, das Gemeindehaus zu sanieren und das Pfarrhaus umzubauen, damit dort eine Tagespflege für ältere Menschen Platz findet.

Was folgte war viel Kommunikation auf ganz verschiedenen Kanälen: Schon für die Abrissarbeiten hatte die Kirchengemeinde Menschen zum Mitmachen eingeladen. Es folgte ein bunter Strauß an Veranstaltungsangeboten und Einladungen zu ganz verschiedenen Arten von Gottesdienst, bevor das Vorhaben am Ende dann Realität wurde.

Erster Platz "Beste Fundraising-Glücksgeschichte"

Den 1. Preis für die "Beste Glücksgeschichte" nahm Sebastian Nicolai (vorne rechts) für das Hephata Evangelisches Diakoniezentrum e.V. entgegen: Die beschriebenen Vorgänge fallen sicherlich in die Kategorie „Das Glück ist mit den Fleißigen“.

Sie zeigen, wie sehr Fundraising Beziehungsarbeit ist: Nach vielen Jahren kontinuierlicher und systematischer Anstrengungen in den Bereichen Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit, konnte das Diakonieznetrum in der Corona-Zeit auf dieses gute Fundament aufbauen: Die Pandemie mit Lockdown traf die Wohneinrichtungen der Hephata-Diakonie besonders hart – denn persönliche Kontakte zwischen Bewohner*innen und Angehörigen war von jetzt auf gleich nicht mehr möglich. Doch schnell gelang es, 300 Tablets nebst Mobilfunkverträgen zu organisieren, so dass die Bewohner*innen via Videotelefonie Kontakt zu ihren Angebhörigen halten konnten. Digitalisierung kann also auch ausgesprochen herzerwärmend wirken!

Ihre Bewerbung für den EKHN FundraisingPreis 2022

Jetzt haben Sie vielleicht Lust bekommen, sich mit einem Fundraising-Projekt für den nächsten EKHN FundraisingPreis zu bewerben? Kein Problem - hier finden Sie alle Infos, die Sie dafür benötigen! Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2021.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top